Tierheilpraxis Nicole Budach
Home
Über mich
Tierphysiotherapie
Tierakupunktur
Blutegeltherapie
Aus-/Fortbildungen
Patientengalerie
Kontakt/Preise
Impressum
Sitemap

 Akupunktur

 

Die Akupunktur (lateinisch "acus" = Nadel; "pungere" = stechen) hat

ihren Ursprung in der alten chinesischen Heilkunde, wo man bereits mehrere
Jahrtausende vor der christlichen Zeitrechnung davon ausging, daß ein
Energiefluß durch den menschlichen Körper in bestimmten Bahnen (den sog.
"Meridianen") stattfindet; diese Energie tritt an bestimmten Punkten an die
Hautoberfläche und fließt dabei durch 12 Hauptmeridiane, denen nach der
chinesischen Medizin bestimmte Organe bzw. Funktionen zugeordnet sind.

Mit Hilfe der Akupunktur kann die Balance im Energiefluß wiederhergestellt werden.

 

Wann kann Akupunktur eingesetzt werden?

  •  bei Hauterkrankung/Ekzem
  •  Leistungsabfall
  •  Deckunlust bei Hengsten
  • Rossestörung
  • Stoffwechselstörung
  • Headshaking
  • Schmerzlinderung
  • Unruhe/Stresszuständen
  • bei lokalen Entzündungen
  •  Probleme bei der Wundheilung
  •  Probleme Bewegungsapparat
  •  uvm

 
Akupunktur heilt alles, was gestört ist,
aber nicht, was zerstört ist!


Im Gegensatz zur westlichen Medizin, die mit wissenschaftlicher Methodik konkrete Ursachen und Erkrankungen betrachtet, sieht die Akupunktur bzw. die Traditionelle Chinesische Medizin den Menschen oder das Tier als Gesamtgefüge und sucht nach Ungleichgewichten im energetischen Gleichgewicht.

In meinen Augen sollten immer beide Betrachtungsweisen nebeneinander stehen und nicht als Konkurrenz gesehen werden. Es ist von Fall zu Fall abzuwägen, welche Herangehensweise die sinnvollere und vielleicht auch schonendere, aber eben auch die effektivere ist!

 

Physio Animalis | physio@nicole-budach.de